Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 19.06.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

HBB startet mit Nahversorger für Heiligenhaus

Quelle: HBB, Urheber: HBB/RKW
Rewe und Lidl stehen bereits als Ankermieter des zukünftigen Nahversorgungszentrums für Heiligenhaus fest.

Quelle: HBB, Urheber: HBB/RKW

Die Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft (HBB) hat den symbolischen Spatenstich für ein Nahversorgungszentrum im nordrhein-westfälischen Heiligenhaus, Landkreis Mettmann, gesetzt. Auf dem innenstadtnahen, 18.700 qm großen Grundstück sind gut 9.000 qm Mietfläche und rund 260 Autostellplätze vorgesehen. Ankermieter werden der Lebensmittelvollsortimenter Akzenta unter dem Dach von Rewe Dortmund und der Lebensmitteldiscounter Lidl. Dazu kommen Fachmärkte, kleinere Läden und eine Großgastronomie. HBB-Geschäftsführer Harald Ortner bezifferte das Gesamtinvestitionsvolumen inklusive Mietereinbauten gegenüber der Immobilien Zeitung auf knapp 40 Mio. Euro. Mit einem Endinvestor befinde sich der Projektentwickler bereits in der Exkulsivität, dessen Name könne jedoch noch nicht öffentlich genannt werden.

Das Projekt entsteht auf dem Grundstück einer ehemaligen Gießerei und soll im Herbst 2020 fertiggestellt werden. Ursprünglich war eine Eröffnung für das Jahr 2017 vorgesehen, allerdings hatten Altlasten des Industriebetriebs den Baubeginn verzögert. Inzwischen hat das Unternehmen Moß aus Lingen (Ems) den Bestand abgerissen und den Boden aufbereitet. Nun wird das Kölner Bauunternehmen Bauwens als Generalunternehmer auf dem Grundstück tätig.

Transaktion: Heiligenhaus, Am Rathaus 8
Transaktion: Heiligenhaus, Am Rathaus 8

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!