Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 18.06.2019

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Savills IM kauft Hermes-Logistikzentrum in Ansbach

Quelle: ECE
Das Hermes-Logistikzentrum in Ansbach hat nach Informationen der Immobilien Zeitung einen Rekordpreis erzielt.

Quelle: ECE

ECE hat das in Entwicklung befindliche Logistikzentrum in Ansbach an den Investmentmanager Savills Investment Management verkauft. Nach Informationen der Immobilien Zeitung soll Savills für die Immobilie mehr als 100 Mio. Euro bezahlt haben. Die Ankaufsrendite dürfte bei nur knapp über 4% liegen.

Damit hätte sich die Renditekompression bei Logistikimmobilien weiter verschärft. Bisher lagen die Ankaufsrenditen in den meisten Fällen noch bei knapp über 4,5%. Spitzenrenditen von 4% wurden zumeist nur für erstklassige Logistikimmobilien in etablierten Lagen erzielt. Ansbach gilt trotz seiner Nähe zur Metropolregion Nürnberg dagegen eher als aufstrebender Logistikstandort.

20-Jahres-Mietvertrag

Die ECE baut derzeit auf einem 186.000 qm großen Areal im Gewerbepark Ansbach-West an der Anschlussstelle Herrieden der Autobahn A6 ein Distributionszentrum und eine Umschlaghalle mit insgesamt rund 76.600 qm Mietfläche. Der Mietvertrag ist für 20 Jahr mit dem Hamburger Otto-Konzern abgeschlossen. Als Nutzer steht der Logistikdienstleister Hermes fest. Hermes und ECE Projektentwicklung gehören beide zur Otto-Gruppe. Hermes will von Ansbach aus Möbel, Elektrogroßgeräten und sonstige sperrige Güter versenden.

"XXL-Distributionszentren mit Flächen ab 50.000 qm aufwärts erfreuen sich aufgrund des kontinuierlich wachsenden Onlinehandels einer hohen Nachfrage – und diese wird weiter steigen", begründet Daniel Hohenthanner von Savills IM den Kauf.

Jetzt im Portfolio des European Logistics Fund 2

Die Immobilie soll nach der Fertigstellung im Frühjahr 2020 Teil des Savills-Fonds European Logistics Fund 2 werden. Der offene Immobilienspezialfonds ist derzeit dabei, die mehr als 400 Mio. Euro hohen Kapitalzusagen der institutionellen Investoren in Logistikimmobilien in ganz Europa zu stecken. Für Savills ist es bereits der siebte Logistikankauf in diesem Jahr. Weitere Objekte befänden sich in der Prüfung, so Hohenthanner. Derzeit arbeitet Savills an einem Nachfolgeprodukt für den ausplatzierten European Logistics Fund 2.

Als rechtliche Berater waren trûon Rechtsanwälte Hamburg für die ECE und Jones Day für Savills IM an der Transaktion beteiligt. BNP Paribas Real Estate vermittelte den Kauf. Zuvor war bereits E&G Real Estate beim Grundstücksankauf für die ECE tätig gewesen. Finanziert wird die Transaktion von der Münchener Hypothekenbank.

Transaktion: Ansbach, St2248
Transaktion: Ansbach, St2248

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!