Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 18.06.2019

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

Allianz breitet sich weiter in New York aus

Allianz Real Estate hat sich im Auftrag mehrerer Versicherer der Gruppe an dem New Yorker Büroneubau 30 Hudson Yards beteiligt. Das Gebäude ist aktuell das zweithöchste Hochhaus der US-Metropole und bietet Gästen die höchste Aussichtsterrasse der Stadt. Für einen 49%-Anteil an 26 Etagen mit knapp 136.000 qm Nutzfläche zahlte die Allianz 342 Mio. USD. Auf dieser Fläche mietet Bloomberg zufolge der Verkäufer Warner Media bis Anfang 2034. Die restlichen Anteile an der Büroeinheit halten der Hudson-Yards-Entwickler Related Companies und ein weiterer Investor. Es ist der zweite Deal des deutschen Versicherungsriesen in den trendigen Hudson Yards. 2016 gab es bereits eine 44%-Beteiligung am Bürohaus 10 Hudson Yards zum Preis von 420 Mio. USD. Für die Allianz ist New York ein Kernmarkt in der Immobilienstrategie, die Stadt hat mittlerweile den fünftgrößten Anteil am gesamten Portfolio.

Transaktion: New York, Hudson Yards 30
Transaktion: New York, Hudson Yards 30

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!