Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 17.06.2019

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:

20 Mio. Euro für sozialen Wohnungsbau in Leipzig

Wer in den nächsten fünf Jahren mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnraum in der wachsenden Stadt Leipzig schaffen will, bekommt dafür weiter Geld vom Freistaat. 20 Mio. Euro stellt das Land auch 2019 dafür bereit. "Jeder hat das Recht auf bezahlbares Wohnen. Es ist gut, dass der Freistaat Sachsen dies erkannt hat", sagte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), als der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) vergangene Woche den Fördermittelbescheid über 20 Mio. Euro für das Jahr 2019 überreichte. Die "Richtlinie gebundener Mietwohnraum" gibt es seit Ende des Jahres 2016. Seitdem sind mit Hilfe des Programms 267 Sozialwohnungen errichtet worden. Dafür wurden 23 Vereinbarungen mit privaten Eigentümern, der kommunalen LWB und Genossenschaften geschlossen. Die Zuschüsse gibt es je nach Baufortschritt beim Leipziger Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!