Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 13.06.2019

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:

Hamburg: Handwerkerhof Meistermeile ist offiziell eröffnet

Quelle: Handwerkskammer Hamburg, Urheber: Photo Schomburg
Der Handwerkerhof Meistermeile bietet moderne Gewerbeflächen auf der Etage.

Quelle: Handwerkskammer Hamburg, Urheber: Photo Schomburg

Die ersten Unternehmen sind im März eingezogen, aber am Mittwoch wurde der für 50 Mio. Euro entstandene Handwerkerhof Meistermeile am Offakamp in Hamburg-Eimsbüttel offiziell eröffnet.

Nach Münchner Vorbild und Entwurf von bogevischs buero architekten & stadtplaner, München, entstand in Hamburg ein viergeschossiger Handwerkerhof mit 11.400 qm Werkstattfläche sowie 2.000 qm Lager im Keller. Zielgruppe sind kleine und mittelständische Handwerks- sowie Produktionsunternehmen, für die 50 qm bis 500 qm große Einheiten zu Mieten von 7,70 Euro/qm bis 9,20 Euro/qm zur Verfügung stehen.

"Verhindern, dass Betriebe ins Umland abwandern"

Bauherrin ist die städtische Immobiliengesellschaft Sprinkenhof. Weitere Projektpartner des 50-Mio.-Euro-Projekts sind die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und die Handwerkskammer in Kooperation mit dem Bezirk Eimsbüttel. Die erstmals im Dezember 2014 vorgestellten Planungen sind eine Vereinbarung aus dem Masterplan Handwerk 2020 von Senat und Handwerkskammer.

"Die Meistermeile ist ein einzigartiger Arbeits- und Produktionsort der Zukunft", erklärte Hjalmar Stemmann, Präsident der Handwerkskammer Hamburg, zur Eröffnung. Der Handwerkerhof liege zentral zwischen Eppendorf und Lokstedt - "dort, wo die Menschen das Handwerk brauchen, dort, wo es hingehört. Projekte wie dieses können effektiv verhindern, dass Betriebe ins Umland abwandern müssen."

42% sind vermietet

Martin Görge, Geschäftsführer von Sprinkenhof, wies auf die bedarfsgerechte Konfektionierung des Gebäudes hin - "Grundvoraussetzungen für alle Gewerke auf vier Ebenen. Stabile Deckenkonstruktionen für besonders hohe Belastungen, leistungsstarke Aufzüge, Stellflächen für Seecontainer und eine ideale Infrastruktur mit Autobahnanbindung zeichnen das Projekt aus."

Zur offiziellen Eröffnung lagen für 57% der Flächen Mietinteressebekundungen vor. 42% der Gesamtfläche ist vermietet. Komplett vergeben allerdings ist bereits das Erdgeschoss, das "Premiumsegment für Handwerker", wie Sprinkenhof-Sprecher Lars Vieten formuliert. Zur Verfügung stehen vor allem Flächen unter 100 qm - und die "füllen sich stetig".

Dass noch nicht mehr Flächen vermietet sind, führt Vieten auf die lange Planungs- und Bauzeit zurück. "Jetzt, wo die Flächen 'tatsächlich' verfügbar sind, können die Unternehmen ihren Bedarf klarer und deutlicher formulieren." Die Mieten seien auch nicht zu hoch, sondern für den Ausbaustandard sogar niedrig.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!