Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 13.06.2019

Von Monika Hillemacher

In diesem Artikel:

Baufirmen sacken dicke Aufträge ein

Hochtief Building und Ed. Züblin waren in diesem Jahr erfolgreich auf Akquisetour. Beide Unternehmen holten Bauaufträge im dreistelligen Millionenbereich herein. Die Lage sei exzellent, jubelt Züblin.

Bei dem in Stuttgart ansässigen Unternehmen sprang der Auftragseingang (Januar bis März) um fast 40% nach oben. In den Büchern steht für diesen Zeitraum ein Volumen von 1,3 Mrd. Euro (2018: 914 Mio. Euro), wie Züblin mitteilt. Die größten Brocken kommen aus Infrastrukturprojekten im Ausland. In Deutschland bekam Züblin neben einer Autobahnbrücke den Zuschlag für das Hotel K32 Motel One in Stuttgart und das Bürogebäude The Twist in Eschborn. Die Immobilie ist praktisch ein Familienprojekt: Bauherr ist Strabag Real Estate, ebenso wie Züblin zum Strabag-Konzern gehörend.

Die deutsche Hochbausparte von Hochtief gewann bis Ende Mai nach eigenen Angaben Aufträge im Wert von 365 Mio. Euro. Hochtief Building habe die Marktposition im Bereich Büro-, Geschäfts- und Wohnimmobilien ausgebaut, frohlockt Geschäftsführer Gunter Schlomach. Dickste Einzelposition ist der Heinrich Campus in Düsseldorf, wo im Auftrag von Quantum auf einer Bruttogrundfläche von 70.000 qm Büros mit rund 600 Fahrradstellplätzen entstehen. Das 107-Mio.-Euro-Projekt soll 2021 fertig werden. Außerdem realisiert Hochtief im Düsseldorfer Medienhafen den Office-Campus Mizal (62.000 qm). In Berlin und Hamburg akquirierten die Essener Aufträge zur Errichtung von Wohn- und Bürogebäuden.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!