Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 04.06.2019

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Wiesbaden bereitet dem Quartier Erbenheim Süd den Weg

Der Wiesbadener Magistrat hat den finalen Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Erbenheim Süd gefasst. Auf dem rund 26 ha großen ehemaligen Gelände des Baukonzerns Dywidag im Stadtteil Erbenheim werden voraussichtlich etwa 450 Wohneinheiten - überwiegend Geschosswohnungen -, ein Rewe-Markt, zwei Kindertagesstätten, eine temporäre Grundschule und eine grüne Mitte entstehen. 4 ha sind für weiteres Gewerbe vorgesehen.

Stadtentwicklungsdezernent Hans-Martin Kessler bezeichnet die Projektgeschichte als "zäh". Bereits in den 1980er Jahren wurden Überlegungen für eine Umwandlung des Industrieareals angestellt. Überwiegend frei wurde es durch eine Insolvenz aber erst 2005. Seit 2011 existiert ein Entwicklungskonzept. "Kein einfaches Gelände, Lärm von der Autobahn, die fehlende Anbindung an den Ortskern und kein Grün: Das alles soll durch die Neubebauung besser werden", fasst Kessler zusammen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!