Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 17.05.2019

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:

Baum entwickelt Sky City am Flughafen Hannover

Quelle: Flughafen Hannover-Langenhagen
Die Visualisierung der Sky City stammt noch vom Flughafen. Baum plant, mehrere Architekten mit Entwürfen zu beauftragen.

Quelle: Flughafen Hannover-Langenhagen

Die Baum-Unternehmensgruppe aus Hannover hat den Zuschlag für die Entwicklung des Büro- und Gewerbeprojekts Sky City am Flughafen Hannover-Langenhagen erhalten. Im ersten Bauabschnitt werden 1,7 ha bebaut.

Der Flughafen Hannover-Langenhagen hatte das Projekt Sky City anentwickelt und nach einer Ausschreibung an die Baum-Gruppe vergeben. Im April wurde ein Erbbaurechtsvertrag unterschrieben. Die Übergabe des Grundstücks für das erste Projekt erfolgt zum 1. Juli dieses Jahres.

1. Bauabschnitt auf 17.000 qm

Auf dem 17.000 qm großen Grundstück an der Petzelstraße nahe dem Leonardo Airport Hotel, das früher die Flugsicherung sowie den Deutschen Wetterdienst beherbergte, können bis zu sechsgeschossige Gebäude entstehen. Baurecht für die Ansiedlung von Büros und Dienstleistungen besteht.

Ein weiteres, 18.500 qm großes Grundstück, auf dem sich aktuell die Flughafenverwaltung befindet, soll zu einem späteren Zeitpunkt entwickelt werden. Insgesamt soll die Sky City auf "drei modularen Grundstückseinheiten" entstehen, wie es Hannover Airport in einer Pressemitteilung formuliert. Mehr als 1.000 Arbeitsplätze sollen dort angesiedelt werden.

Der Flughafen hatte das Areal auch dem Automotive-Konzern Continental angeboten, der sich für seine neue Konzern-Zentrale jedoch für einen Standort in Hannover entschied.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!