Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 17.05.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

KEG legt los mit Wohnheim in Frankfurt-Bockenheim

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies
KEG-Geschäftsführer Rainer Wrenger, Oberbürgermeister Peter Feldmann, Bildungsdezernentin Sylvia Weber und Ortsvorsteher Axel Kaufmann (von links) deponierten die Zeitkapsel im Grundstein.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Die teilkommunale Konversions-Grundstücksentwicklungsgesellschaft (KEG) hat im Frankfurter Stadtteil Bockenheim den Grundstein für ein Studentenwohnheim mit Kindertagesstätte gelegt.

Auf einem rund 4.100 qm großen Grundstück am Rohmerplatz entsteht ein Sechsgeschosser mit 121 Apartments mit insgesamt 2.496 qm Wohnfläche und einer Tagesstätte mit zehn Gruppen. Rund 18 Mio. Euro soll das Vorhaben mit 8.633 qm BGF kosten. Der Betriebsbeginn ist für das Jahr 2021 vorgesehen.

Für das Studentenwohnheim verhandelt die KEG derzeit noch mit potenziellen Betreibern, den Kindergarten wird das städtische Unternehmen Kita Frankfurt betreiben. Das Objekt selbst soll im öffentlichen Eigentum bleiben. Das Grundstück hat die KEG von der Stadt in Erbpacht übernommen. Es stammt aus einer Stiftung der wohlhabenden Familie Rohmer, die es 1908 der Stadt Frankfurt für soziale Zwecke vermachte. Bis zum Jahr 2012 war es mit dem Sozialrathaus für Bockenheim und einer Kindertagesstätte bebaut.

Aus der Kita könnten später Seniorenwohnungen werden

Bei der Grundsteinlegung stellte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) das Projekt in den Zusammenhang einer derzeit in ganz Bockenheim laufenden Modernisierungskampagne des vielerorts in die Jahre gekommenen Wohnungsbestands. KEG-Geschäftsführer Rainer Wrenger bemerkte, dass die Kindertagesstätte eines Tages vielleicht zu Seniorenwohnungen umgebaut werden könnte. Außerdem wünschte er sich bei der Vermietung der Studentenwohnungen mehr Flexibilität als heute üblich: "Warum sollten nicht einige wenige dieser Apartments auch für Auszubildende genutzt werden?" Auch Menschen in Sozialberufen, die in vielen Einrichtungen in Frankfurt fehlen, könnten dort bezahlbare Wohnungen finden.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!