Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 07.05.2019

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

KanAm Grund erwirbt das Wiesbadener Europahaus

Quelle: KanAm Grund Group
Der Gebäudekomplex Europahaus stammt aus den Jahren 1920 und 1997.

Quelle: KanAm Grund Group

Die KanAm Grund Group hat den dreiteiligen Bürokomplex Europahaus in Wiesbaden für einen Fonds für institutionelle Investoren erworben.

Nach Informationen der Immobilien Zeitung geht das Europahaus in den offenen Spezial-AIF KanAm Grund Europa ein. Verkäufer ist ein dänischer Privatinvestor, der von der Kanzlei Groenewold Tiedemann Griffel und dem Asset-Manager Vista Venture beraten wurde. JLL vermittelte die Transaktion.

Das Land Hessen ist alleiniger Büromieter

Die insgesamt rund 7.400 qm Büroflächen der Immobilie an der Ecke Konrad-Adenauer-Ring/Schiersteiner Straße im Europaviertel sind bis 2032 vollständig an das Land Hessen vermietet. Daneben verfügt das Europahaus über fünf Ladenlokale und ein Restaurant mit zusammen 930 qm und kürzeren Vertragslaufzeiten. Die Lagerflächen belaufen sich auf 1.380 qm.

Der Bürokomplex mit drei bis vier Obergeschossen und ein bis zwei Untergeschossen verbindet zwei Gebäude aus dem Jahr 1997 mit einem im gleichen Jahr renovierten Altbau von 1920. Weitere Verschönerungsarbeiten erfolgten 2017. Zusätzlich zu einer Tiefgarage mit 139 Pkw-Stellplätzen sind 25 Außenstellplätze auf dem Grundstück vorhanden.

Transaktion: Wiesbaden, Konrad-Adenauer-Ring 21

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!