Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 30.04.2019

Von Martina Vetter

In diesem Artikel:

Berliner Gewobag vermietet Reihenhäuschen am Stadtrand

Eines der größten kommunalen Bauvorhaben in Berlin befindet sich am nordöstlichen Stadtrand in Ahrensfelde. 1.200 Wohnungen sollen in der Siedlung Mein Falkenberg entstehen. Die ersten Mieter sind jetzt in den 64 Reihenhäuschen eingezogen, die Gewobag bislang in der neu entstehenden Siedlung nördlich der Ahrensfelder Chaussee und südlich vom Gehernsee errichtet hat. Gut 1.200 Euro nettokalt kostet ein 109 qm großes Haus mit Garten, die Warmmiete liegt bei knapp 1.500 Euro. Aber auch preiswertere Unterkünfte werden entstehen. Von den 606 Wohneinheiten, die Gewobag insgesamt realisiert, befindet sich rund die Hälfte in Reihenhäusern, die anderen sind in Geschosswohnungsbauten geplant. Der Bau von 40% dieser Wohnungen, die zu einer Miete von 6 Euro/qm angeboten werden, wird durch das Land Berlin gefördert. 2021 soll die Siedlung fertig sein, an deren Bau neben Gewobag auch Howoge und Gesobau beteiligt sind.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!