Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Vermischtes | 25.04.2019

Von Thorsten Karl

In diesem Artikel:

Bauland an der Schiene entwickeln

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat vergangenen Sommer die Initiative "Bauland an der Schiene" beschlossen. Zusammen mit den Kommunen und den Bezirksregierungen will sie Grundstücke entlang der Schiene finden, die sich für Wohnbebauung eignen. "Wir scheuen keinen Aufwand und suchen den Umkreis jedes einzelnen Haltepunkts ab", erklärt Ministerin Ina Scharrenbach. Ihr Haus führt mit den Kommunen Baulandgespräche an den Haltepunkten und startet dann eine integrierte Rahmenplanung mit den Verkehrsverbünden, Dienststellen der Bahn, und den Regionalplanungsbehörden. Die Durchführung der Gespräche findet unter Federführung der Bahnflächen-EntwicklungsGesellschaft NRW statt.

Zur Übersicht

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!