Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 11.04.2019

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Creo kauft ehemalige Condor-Zentrale in Kelsterbach

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold
Hier residierte bis 2012 die Fluggesellschaft Condor.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Die Creo Group aus Berlin hat die ehemalige Condor-Zentrale im hessischen Kelsterbach erworben, um sie zu revitalisieren. Der Projektentwickler könnte sich neben Büros in dem Gebäudekomplex auch ein Hotel oder ein Boardinghaus vorstellen.

Condor hat die aus zwei Gebäudekörpern bestehende Büroimmobilie 2012 verlassen und ist ins Frankfurter Gewerbegebiet Gateway Gardens umgezogen. Das seitdem leerstehende Gebäudeensemble mit einer Nutzfläche von insgesamt 15.835 qm und 510 Tiefgaragenstellplätzen befindet sich Am Grünen Weg 1-3 im Kelsterbacher Gewerbegebiet Im Taubengrund und stammt aus dem Jahr 1992. Voreigentümer war nach Recherchen der Immobilien Zeitung der in Abwicklung befindliche Fonds SEB ImmoInvest.

Erweiterung des Gewerbegebiets geplant

Die auf Ankäufe bis zu einem Volumen von 15 Mio. Euro spezialisierte Plutos-Tochter Creo will das Objekt einem aufwendigen Umbau unterziehen. Wie groß der Aufwand ist, hängt davon ab, welche Nutzungen in die Immobilie Einzug halten werden. "Diese eignet sich dank mehrerer Fluchtwege auch als Multi-Tenant-Objekt mit Einzelflächen ab 550 qm", erklärt Peyvand Jafari, geschäftsführender Gesellschafter der Plutos Group. Dabei hält er es für realistisch, die derzeit im Gewerbegebiet aufgerufene Spitzenmiete von 13,20 Euro/qm zu erreichen. Der Leerstand im flughafennahen Quartier betrage 4%. "Es gibt dort kein anderes Objekt, das über mehr als 5.000 qm freie Fläche verfügt", weiß Jafari. Künftig will die Stadt den Taubengrund aber in Richtung Westen erweitern.

Hotelnutzung ist ebenfalls möglich

Zusätzlich zu den klassischen Büros ist in der Immobilie eine noch kleinteiligere Vermietung im Rahmen von Shared Offices angedacht. Daneben eignet sich das Gebäude Creo zufolge aber auch für eine Nutzung als Hotel oder Boardinghaus. In der Nachbarschaft befindet sich an der Mörfelder Straße 113 bereits ein Hotel der Marke NH. Einer Mietanfrage eines Autovermieters für die Tiefgarage hat der Entwickler dagegen eine Absage erteilt, um sich nicht zum Nachteil anderer Nutzungen langfristig zu binden.

Bis zum Sommer/Herbst dieses Jahres soll das Gesamtkonzept für den Gebäudekomplex stehen. Die Bausubstanz der beiden Bürohäuser ist Jafari zufolge gut. So sei z.B. bereits beim Bau der Lärmschutz wegen der Flughafennähe berücksichtigt worden. Vom Gebäude ist der direkte Blick auf die Landebahn Nordwest möglich.

Transaktion: Kelsterbach, Am Grünen Weg 1-3
Transaktion: Frankfurt am Main, Thea-Rasche-Straße

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!