Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 10.04.2019

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

DLH kauft Grundstücke für Logistikpark in Dombühl

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) mit Sitz in Frankfurt und Bremen entwickelt in Dombühl im Landkreis Ansbach bei Rothenburg ob der Tauber einen 45.000 qm großen Logistikpark. Die Produktions- und Logistikflächen sowie Büro- und Mezzanineflächen im Industrie- und Gewerbegebiet Dombühl-Süd werden unter der Bezeichnung Nürnberg West vermarkten.

Das 93.990 qm große Grundstück sowie das 21.313. qm große Nachbargrundstück, für das aber noch kein Bebauungsplan vorliegt, kaufte die DLH bereits im Februar von der Gemeinde. Das Gesamtinvestitionsvolumen gibt die DLH mit bis zu 40 Mio. Euro an.

Der erste Bauabschnitt soll bis Mitte 2020 fertiggestellt sein. Vermarktet werden die Flächen von der Realogis.

Die Gemeinde Dombühl fand damit nach langer Zeit einen Käufer für die Grundstücke im Gewerbegebiet. "Nach jahrelangen Gesprächen und Verhandlungen mit verschiedenen Firmen und Projektentwicklern ist es nun gelungen, bei allen Schwierigkeiten, die mit dem Gebiet verbunden sind (fehlende akzeptable Erschließung, Gleisanschluss etc.) die Flächen im Industriegebiet zu veräußern", teilt die Kommune in ihrem Amtsblatt mit. Nach dem Verkauf wolle die Gemeinde in den nächsten Jahren weitere Flächen in dem Gewerbegebiet entwickeln und vermarkten.

Transaktion: Dombühl
  • Transaktionsdatum:
    2.2019
  • Immobilienart:
    Logistik
  • Transaktionsart:
    Kauf
  • Volumen:
    115.303,00 qm Grundstücksfl.
  • Verkäufer:
    Gemeinde Dombühl
  • Käufer:
    Deutsche Logistik Holding (DLH)

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!