Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 08.04.2019

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

Erwe macht operativ Verluste und trotzdem Gewinn

Erwe Immobilien weist für das achtmonatige Rumpfgeschäftsjahr 2018 einen Überschuss von 4,9 Mio. Euro aus. Die Erträge aus der Immobilienbewirtschaftung reichten dafür allerdings nicht aus, sie beliefen sich auf 2,8 Mio. Euro. Die operative Ertragskennzahl FFO fiel sogar negativ aus (-2,7 Mio. Euro). Den Überschuss verdankt das Unternehmen seinen Bewertungsgewinnen. Erwe Immobilien entstand in seiner aktuellen Form durch eine Sachkapitalerhöhung im Mai vergangenen Jahres. Durch Zukäufe und eine Kapitalerhöhung stieg die Bilanzsumme bis Jahresende auf 127,1 Mio. Euro. Das gewachsene Immobilienvermögen soll die Mieteinnahmen im Jahr 2019 deutlich steigen lassen. Außerdem wurde bereits ein neues Projekt akquiriert: In Friedrichsdorf bei Frankfurt übernahm Erwe 33 ha für einen Businesspark mit 58.000 qm Nutzfläche.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!