Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Anlagen | 02.04.2019

Von Peter Dietz

In diesem Artikel:

Cording legt Fonds für Light-Industrial-Objekte auf

Die Cording Real Estate Group hat einen neuen Fonds aufgelegt, der in Light-Industrial-Objekte und kleinere Logistikimmobilien in der Euro-Zone investieren wird. Der Cording Euro Industrial Real Estate Fund weist ein Core-plus-Profil auf und richtet sich an institutionelle Investoren.

Der offene Immobilienfonds wurde mit Eigenkapitalzusagen von Edmond de Rothschild und eines Mandats aufgelegt, das vom Multi-Manager-Immobilienteam von Credit Suisse Asset Management gemanagt wird, das auch aktiv an der Strukturierung des Fonds beteiligt war und ihn für institutionelle Anleger optimiert hat. Ziel sei es, über eine langfristige Haltedauer einen nachhaltigen Cashflow zu generieren. In Kürze sollen die ersten Immobilien erworben werden. Der Fonds strebe über einen Zehnjahreszeitraum eine durchschnittliche jährliche Nettorendite von mehr als 6% an.

"Wir glauben, dass dies der richtige Zeitpunkt ist, um einen Fonds mit Industrial-Immobilien aufzulegen. Wir sehen die Chance, von einem erwarteten Mietwachstum zu profitieren, da die Flächennachfrage das Angebot übersteigt", sagt Reiner Beckers, Head of Business Development bei Cording. Dies gelte insbesondere in städtischen Lagen. Der Cording Euro Industrial Real Estate Fund ist als FCP-RAIF mit Sitz in Luxemburg konzipiert. AIF-Manager ist Pancura, Aztec Group fungiert als zentrale Verwaltungsstelle. Cording wurde von Clifford Chance in Frankfurt und Luxemburg beraten. Ernst & Young war bei der Strukturierung des Fonds unterstützend tätig.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!