Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 28.03.2019

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Kochhaus meldet Insolvenz an

Der Lebensmitteleinzelhändler Kochhaus hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Insolvenz gestellt. Das 2010 gegründete Unternehmen mit neun Filialen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln und München verkauft Lebensmittel nicht nach Warengruppen, sondern nach Rezepten. Die fünf Gründer brachten das auf die Formel "begehbares Kochbuch". Kunden können sich die Kochboxen aber auch nach Hause schicken lassen.

Der Lebensmittel Zeitung zufolge ist Geschäftsführer Ramin Goo auf der Suche nach einem Investor. Der LZ zufolge machte Kochhaus im vergangenen Geschäftsjahr rund 8,4 Mio. Euro Umsatz. Bei einem Vortrag beim German Council of Shoppingcenters (GCSC) 2012 erklärte Goo, Kochhaus wolle Ende 2015 35 Geschäfte haben. Damals stand die Firma bei fünf.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!