Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 26.03.2019

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:

Xing mietet Unilever-Haus in der Hafencity

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus
Xing bezieht im Frühjahr 2021 das bisherige Unilever-Haus in der Hafencity.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Unilever verlässt sein signifikantes Gebäude in der Hafencity und bezieht die Kleine Burg in der Altstadt. Und Xing zieht im Frühjahr 2021 in den 25.000 qm großen Folienbau an der Elbe.

Das spektakuläre Domizil der Deutschlandzentrale von Unilever in der Hafencity wird im August 2020 von Xing übernommen. 2009 hatte Unilever das von Behnisch Architekten entworfene Gebäude - mit 25.700 qm Nutzfläche unter 6.200 qm witterungsbeständiger Ethylen-Tetrafluorethylen-Folie (ETFE) - auf dem Strandkai mit über 1.100 Mitarbeitern bezogen. Die Zahl der Beschäftigten ist inzwischen auf etwa 700 zurückgegangen.

Unilever mietet auch 2.000 qm Coworkingfläche

So bezieht Unilever als Alleinmieter die 6.500 qm im Projekt Neue Burg 1, das von Quest Investment Partner im Nikolaiviertel der Hamburger Altstadt entwickelt wird. Ob Unilever die Erdgeschossflächen für eine Ausstellung nutzt, ist noch offen. Unilever-Sprecher Konstantin Bark erklärte, die Ausgestaltung des Gebäudes werde „kollaborativ gemeinsam mit unseren Mitarbeitern“ erarbeitet. Das gelte auch für die zusätzliche Fläche, die in einem Coworking-Space nahe der Neuen Burg angemietet werde.

Nach Brancheninformationen geht es um 2.000 qm bei WeWork. Der Coworkingflächenanbieter nutzt in der Europa-Passage seit November 2018 etwa 6.400 qm und im Hanse-Forum am Axel-Springer-Platz 7.800 qm.

Xing unterschreibt Zehnjahresvertrag

Anders als Unilever wächst Xing in Hamburg. 900 Mitarbeiter sind es aktuell und nach Aussagen des Xing-Sprechers Marc-Sven Kopka im Hamburger Abendblatt wächst die Zahl jährlich um 100 Köpfe. Das bisherige Unilever-Haus gehört dem DWS-Fonds Grundbesitz Europa. Nach Angaben eines DWS-Sprechers wurde der Mietvertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren abgeschlossen. Nach der Schlüsselübergabe im August 2020 wird Xing die neuen Flächen im März 2021 beziehen.

Vom Tisch sind damit die Pläne für den Neubau einer Firmenzentrale auf einem Areal an der Gasstraße in Bahrenfeld. Hier hatte sich die Karriereplattform im vergangenen Jahr ein 13.000 qm großes städtisches Grundstück reserviert.

Cushman & Wakefield vermittelte beide Anmietungen und die Kanzlei Jebens Mensching agierte als Rechtsberater.

Transaktion: Hamburg, Strandkai 1

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!