Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 22.03.2019

Von Peter Dietz

In diesem Artikel:

Hines kauft Logistikimmobilie in Maintal bei Frankfurt

Hines geht in Deutschland mit einer neuen Investmentstrategie im Logistikbereich an den Start. Insgesamt sollen hierzulande in den kommenden 24 Monaten bis zu rund 400 Mio. Euro Eigenkapital in Logistikimmobilien investiert werden.

Die neue Strategie stelle eine Ausweitung des bislang auf Core-Objekte fokussierten Investmentansatzes dar. Damit reagiert das Unternehmen auf die deutlich steigende Nachfrage nach hochwertigen Logistikflächent. Als erstes Objekt im Rahmen der neuen Strategie hat das Unternehmen für den Hines Global Income Trust einen rund 36.000 qm großen Logistikkomplex in Maintal bei Frankfurt erworben. Die Immobilie ist vollständig an die Logistikdienstleister Deutsche Post (DHL) und Schenker sowie den Holzgroßhändler Becher vermietet. Verkäufer der Gebäude sind die beiden Privatpersonen Werner Gutperle und Jürgen B. Harder.

Hines will zudem nicht nur als Investor, sondern auch als Projektentwickler tätig sein. Das Unternehmen geht davon aus, dass nicht nur das Interesse an Logistikimmobilien infolge des stetig wachsenden Onlinehandels nachhaltig steigt, sondern auch das Mietniveau anziehen wird. Bei der Akquisition wurde Hines von Pöllath & Partners beraten. Der Transaktionsprozess wurde darüber hinaus von JLL begleitet.

Transaktion: Maintal, Gutenbergstraße 13

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!