Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 20.03.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Interxion baut weiteres Rechenzentrum in Frankfurt

Quelle: Interxion Deutschland
Mit FRA 15 will Interxion sich vom üblichen Einfachdesign für Rechenzentren absetzen.

Quelle: Interxion Deutschland

Der Rechenzentrumsbetreiber Interxion wird seinen Standort an der Hanauer Landstraße in Frankfurt erweitern. Das Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden gab jetzt die Pläne für FRA15, sein 15. Rechenzentrum in der Stadt bekannt.

Demnach sollen unmittelbar am Ratswegkreisel, dem Kreuzungspunkt von Autobahn 661 und Hanauer Landstraße, in vier Abschnitten 9.600 qm Nettorechenzentrumsfläche mit einer Stromkapazität von rund 19 MW entstehen. Für die erste Bauphase mit rund 2.300 qm ist das erste Quartal 2020 als Fertigstellungstermin angepeilt. Weitere 2.600 qm sollen bis zum vierten Quartal 2020 hinzukommen. Bis zur Gesamtfertigstellung, die Interxion noch nicht terminiert hat, will das Unternehmen 175 Mio. Euro in den Bau von FRA15 investieren. Bei dem Baugrundstück handelt es sich nach Informationen der Immobilien Zeitung um die Hanauer Landstraße 264, wo Ende 2018 der Abriss des zuvor dort befindlichen Audi-Autohauses abgeschlossen wurde.

"Mit FRA15 erstellen wir unser bislang größtes Rechenzentrum in Deutschland. Dies zeigt, dass die Nachfrage nach Infrastruktur-Leistungen hierzulande ungebrochen ist", sagt Jens Prautzsch, Geschäftsführer von Interxion Deutschland.

Dem Frankfurter Wirtschaftsdezernenten Markus Frank (CDU) zufolge gibt es in der Stadt derzeit Rechenzentren von 35 Betreibern an 65 Standorten mit insgesamt rund 600.000 qm Fläche. Thomas Wacker, Bereichsleiter Expansion bei Interxion Deutschland, betont, dass FRA15 wegen seiner Lage an der Autobahnabfahrt mit vielen Tausend passierenden Autofahrern am Tag anders behandelt wird als die benachbarten Vorgängerbauten: "Die Fassadengestaltung wird von den bestehenden Rechenzentren abweichen und zu einem neuen Blickfang im Frankfurter Ostend werden, da es optisch sowohl dem Corporate Design von Interxion als auch den Vorstellungen der Frankfurter Stadtentwicklung entspricht."

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!