Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 14.03.2019

Von Katja Bühren

In diesem Artikel:

Invesco investiert in spanische Studentenwohnungen

Der Investmentmanager Invesco Real Estate hat sich mit Syllâbus, einem spanischen Entwickler und Betreiber für Studentenwohnungen, zusammengetan. Gemeinsam wollen sie eine "der größten Investmentplattformen für Studentenunterkünfte in Spanien aufbauen", heißt es in einer Pressemitteilung. Die Kooperation umfasst derzeit vier in der Entwicklung befindliche Syllâbus-Projekte. Zwei von ihnen entstehen in Madrid, die beiden anderen in Valencia und Málaga. Hinzu kommen sechs weitere Projekte, die noch in der Pipeline sind.

Insgesamt werden mit allen Objekten 2.000 Zimmer geschaffen, die Anfangsinvestition der Investmentplattform beträgt 250 Mio. Euro. Langfristig soll die Zahl der Studentenwohnheim-Zimmer in Spanien und Portugal auf 3.500 hochgeschraubt werden. Syllâbus, ein Tochterunternehmen des spanischen Projektentwicklers Urbania International, wird auch den Betrieb der Studentenwohnheime übernehmen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!