Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

13.03.2019

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Mipim

Zech setzt auf Ideenmeisterschaft

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus
Julia Erdmann und Kurt Zech auf dem Bremen-Stand der Mipim 2019.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Kurt Zech verabschiedet sich von anonymen, klassischen Wettbewerben und setzt in Zukunft auf das Werkstattverfahren Ideenmeisterschaft. Das erklärte der Konzernchef während einer Diskussionsrunde auf dem Mipim-Stand der German Cities zum Thema Stadtentwicklung.

"Wir setzen in Zukunft bei allen unseren Projekten auf die Ideenmeisterschaft in ihrer dreistufigen Variante", erklärte Kurt Zech, Chef der Zech Group, im Rahmen eines Gesprächs mit Julia Erdmann, Gründerin von JES Julia Erdmann Socialtecture, am Stand der German Cities auf der Mipim in Cannes.

Dreistufiges Werkstattverfahren in der Überseestadt erprobt

Mit der Ideenmeisterschaft hätten alle Beteiligten die Gelegenheit, die Entwürfe im gemeinsamen, aber kompakten Prozess weiterzuentwickeln. Zech hatte das Verfahren beim Projekt Europahafen erstmals erprobt.

Aus der Ideenmeisterschaft zu dem 300-Mio.-Euro-Projekt in Bremen gingen Cobe Architekten, Kopenhagen als Sieger hervor. "Die waren bei mir nach der ersten Vorstellung nur auf dem sechsten Platz", erklärte Zech. Doch dann habe der Entwurf vom Verfahren mit zwei weiteren Entwurfs- und Austauschrunden erheblich profitiert.

Ideenmeisterschaft zur Stadtentwicklung

Erdmann hatte auch die Ideenmeisterschaft um die Neuentwicklung des Standorts Parkhaus Mitte in der Bremer City konzipiert und organisiert - eine weitere Variante des Konzepts. Hierzu hatten im September eine Woche lang 100 lokale und internationale Experten Konzepte für die Zukunfts-Herausforderungen der Mitte Bremen entwickelt - rund um die Themen Handel, Identität, Nutzungsmix, Mobilität, Stadtraum und Architektur.

Erdmann betonte die Effizienz, wenn "cokreative Querdenker" räumlich und zeitlich konzentriert Perspektiven und Lösungen "für die Programmierung der Innenstadt" entwickelten. Der nächste Schritt der Ideenmeisterschaft sei die Meisterplanung, so Architektin Erdmann. Die Ideenansätze der Ideenmeisterschaft in Bremen sollen konkret, sichtbar und greifbar werden.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!