Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 08.03.2019

Von Gerda Gericke

In diesem Artikel:

Berlin: Pandion baut 430 Wohnungen

Für den Bau von 430 Wohnungen im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat der Kölner Entwickler Pandion ein rund 24.000 qm großes großes Grundstück erworben. Verkäufer des Böhmischen Brauhauses zwischen Landsberger Allee, Matthiasstraße, Pufendorfstraße und Friedenstraße ist die Hamburger B&L Gruppe. Das zukünftige Böhmisches Viertel soll neben 400 Eigentumswohnungen, 30 öffentlich geförderte Wohnungen sowie einen Kindergarten im ehemaligen Brauhausspeicher enthalten. Die Baugenehmigung für das gesamte Areal liegt vor. Realisiert wird das Quartier in vier Bauabschnitten, beginnend mit 125 Wohnungen an der Pufendorfstraße, die ab Sommer 2019 verkauft werden und Ende 2021 fertig sein sollen. Die Gesamtfertigstellung des Ensembles ist für Ende 2022 geplant.

Der neue Kiez ist Teil einer großen Entwicklung, die B&L mit dem Kauf eines insgesamt 60.000 qm großen Grundstücks Mitte der 90er Jahre angestoßen hat. In der Vergangenheit entstanden hier Büros, Hotels und Wohnungen. Noch im Bau befinden sich 200 Mietwohnungen der kommunalen Wohnungsgesellschaft WBM, die ebenfalls bei B&L einkaufte, und die Anfang kommenden Jahres fertig sein sollen. JLL hat den Verkäufer beim Grundstücksverkauf beraten.

Transaktion: Berlin, Pufendorfstraße

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!