Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Finanzen | 25.02.2019

Von Daniel Rohrig

In diesem Artikel:

Berlinovo finanziert Kredite in Höhe von 1,15 Mrd. Euro um

Der Immobiliendienstleister des Landes Berlin, Berlinovo, finanziert wesentliche Teile seiner Immobiliendarlehen in Höhe von 1,15 Mrd. Euro um. So sind jetzt zwischen 15 der von der Gesellschaft gemanagten Immobilienfonds und Objektgesellschaften sowie einem Konsortium aus der Berlin Hyp als Konsortialführer, der Berliner Sparkasse und der IBB alle Kreditverträge zur Umfinanzierung eines wesentlichen Teils des Kreditportfolios der Berlinovo-Gruppe unterzeichnet.

Die Laufzeit der Kreditverträge beträgt bis zu 20 Jahre. Der heutige Bestand der Berlinovo-Zweckgesellschaften besteht aus 23.500 Mieteinheiten. Davon sind knapp 65% Wohnungen und 28% möblierte Apartments. Die vermietete Fläche liegt bei 2,55 Mio. qm. 2012 entstand das Unternehmen aus der BIH Berliner Immobilien Holding.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!