Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 22.02.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Worms: Möbelhaus soll Quartier mit 475 Wohnungen weichen

Ein Quartier mit rund 40.000 qm BGF und 475 Wohneinheiten ist an der Monsheimer Straße südwestlich der Altstadt von Worms geplant. Wie die Wormser Zeitung meldet, will ein noch ungenannter Investor das Projekt auf dem rund 2 ha großen Grundstück verwirklichen, das derzeit noch von Möbel Boss genutzt wird. Die Lokalzeitung stützt sich dabei auf Informationen von Bürgermeister Micheal Kissel (SPD).

Das Möbelhaus will demnach in das Gewerbegebiet Maria-Münster an der Klosterstraße in ein noch zu errichtendes Gebäude umziehen. Dort ist ein Möbelhandel mit bis zu 6.000 qm Verkaufsfläche zulässig. Dadurch würde das auch unter dem Namen Rheinmöwe bekannte Areal an der Monsheimer Straße frei. Dessen Bebauung ist Teil des so genannten Masterplans Wohnen, mit dem die Stadt Worms bis 2025 den Bau von rund 2.500 Wohnungen ermöglichen will. Erst vor wenigen Tagen war das Wohn-, Hotel- und Pflegeprojekt Wohnquartier Gerbergasse in der Nähe des Wormser Doms öffentlich vorgestellt worden.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!