Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Godewind zahlt statt 1,9% nur noch 1,1% Zinsen

Die Gewerbe-AG Godewind hat drei Büroimmobilien refinanziert und dabei die Zinsbelastung stark gesenkt. Der Kreditvertrag für den Pentahof in Hamburg, das Airport Business-Center in Düsseldorf und das Frankfurter ComCon Center umfasst insgesamt 82 Mio. Euro und wurde von der DZ Hyp bereitgestellt. Godewind hatte die Objekte für brutto 142,2 Mio. Euro und mit einer auslaufenden Finanzierung zu 1,87% übernommen. Für die kommenden fünf Jahre zahlt die AG nun nur noch 1,09% p.a. Der Durchschnittszins für das gesamte Godewind-Portfolio sinkt dadurch auf 1,5%. Das verbessere die Dividendenfähigkeit des Unternehmens, teilt der Vorstand mit. Weitere Refinanzierungen sind für das Quartier am Zeughaus (Hamburg), die Herzog-Terrassen (Düsseldorf), das Y2 in Frankfurt und die Häuser Sinsquare und Eight Dornach im Münchner Umland geplant.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!