Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 14.02.2019

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:

Die Bagger rollen an für Büchers Wohnprojekt in Wiesbaden

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Nicolas Katzung
Die ersten Bagger sind da, um mit dem Aushub für den ersten Bauabschnitt zu beginnen.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Nicolas Katzung

Nach jahrelangem Stillstand beginnt der Bauträger Dietmar Bücher aus Idstein mit seinem Wohnbauvorhaben auf einem ca. 3 ha großen Areal entlang der Wiesbadener Carl-von-Linde-Straße und der Rudolfstraße im Stadtteil Dotzheim. "Ab Freitag startet der Verkauf des ersten Bauabschnitts", kündigt Gernot Lippert, Prokurist von Bücher, gegenüber der Immobilien Zeitung an.

Viele Jahre lag das Areal brach, weil sich Bauträger und Stadt uneins über die Bebauung waren. Insbesondere am Anteil öffentlich geförderter Wohnungen soll es Meinungsdifferenzen gegeben haben. Diese wurden letztendlich mit einem Deal beigelegt: An anderer Stelle, im Projekt Linde Quartier im Stadtteil Kostheim, erfüllt Bücher die Forderung nach Errichtung der öffentlich geförderten Wohnungen. In Dotzheim werden auf dem Bücher-Areal laut Lippert keine Sozialwohnungen gebaut, sondern ausschließlich Eigentumswohnungen, insgesamt 300.

Verkauf für durchschnittlich 4.150 Euro/qm

Im ersten Bauabschnitt entsteht ein Gebäudekomplex mit 60 Einheiten. Etwa 60% sollen davon Dreizimmerwohnungen, 30% Vierzimmerwohnungen und der Rest Zweizimmerwohnungen sein. Den durchschnittlichen Verkaufspreis gibt Lippert mit 4.150 Euro/qm an. "Damit liegen wir gut im Markt." Ende 2014, als Bücher bereits die ersten Baupläne in der Schublade hatte, kalkulierte das Unternehmen noch mit Verkaufspreisen von 3.000 bis 3.500 Euro/qm.

Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts soll im dritten Quartal 2020 erfolgen. Den nächsten Abschnitt will der Bauträger in Angriff nehmen, wenn die Hälfte der Wohnungen des ersten Bauabschnitts verkauft ist. Das Ziel sei, so Lippert, jeden Monat fünf Einheiten zu verkaufen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!