Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 07.02.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Volksbank baut in Gießen Medizinstandort

Die Volksbank Mittelhessen will in Gießen rund 15 Mio. Euro in ein Parkhaus und eine Gesundheitsimmobilie investieren, die auf lange Sicht aber auch zur Erweiterung der eigenen Zentrale dienen könnte. Dazu hat das Kreditinstitut ein Grundstück zwischen Schiffenberger, Steinborner und Watzenborner Weg im Süden der Stadt erworben. Der Abriss der Gebäude des dort zuvor angesiedelten Elektrohandels BFT ist vor wenigen Tagen angelaufen. Bis Mitte 2020 soll ein fünfgeschossiges Gebäude entstehen, das auf rund 3.700 qm Arztpraxen und eine Unfallwache der Johanniter-Unfall-Hilfe mit vier Fahrzeugen beherbergen wird.

Auf lange Sicht will die Volksbank das Gebäude je nach Bedarf zur Erweiterung ihrer benachbarten Zentrale nutzen. Das ebenfalls auf dem Grundstück vorgesehene Parkhaus mit rund 300 Stellplätzen will die Volksbank bereits zur Fertigstellung in die eigene Nutzung nehmen. Die Planung liegt beim Büro Feldmann Architekten, die Bauausführung bei Faber & Schnepp (beide Gießen).

Transaktion: Gießen, Watzenborner Weg 2

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!