Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 06.02.2019

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Preqin
  • Immobilienart:
    Einzelhandel, Logistik, Büro

Private-Equity-Deals 2018 mit Rekordvolumen

Das Informationsportal Preqin hat alle Käufe gezählt, die 2018 durch nicht börsennotierte Private-Equity-Immobilienfonds weltweit durchgeführt wurden. Die Analysten kamen auf eine Transaktionssumme von 325 Mrd. USD, verteilt auf 6.418 Käufe. Auch ohne die Dunkelziffer von 5% des Gesamtmarkts, die in diesen ersten Zahlen noch nicht enthalten ist, übersteigt das vorläufige Ergebnis den Wert von 2017 (324 Mrd. USD) und stellt einen neuen Rekord auf. Damit ist der Immobilienumsatz der Private-Equity-Fonds das siebte Jahr in Folge gewachsen.

Größter Markt für die Branche war Nordamerika mit einem Ankaufsvolumen von 209 Mrd. USD. Für Europa zählte Preqin 93 Mrd. USD. Unter den Assetklassen dominierten Büroimmobilien mit einem Umsatzanteil von 118 Mrd. USD weltweit. Erstmals zählte Preqin 2018 auch mehr Ankäufe von Logistikimmobilien (908) als von Handelsobjekten (839). Bei den Verkäufen konnten die Private-Equity-Fonds das hohe Niveau des Vorjahres halten. Es wurden Objekte im Gesamtwert von 230 Mrd. USD veräußert.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!