Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 01.02.2019

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

München verhandelt über den Neubau der Großmarkthalle

Die Verhandlungen über das Münchner Großmarktareal in Sendling kommen voran. Das Kommunalreferat soll nun mit einem großen Mieter Verhandlungen über einen Erbbaurechtsvertrag aufnehmen. Nach Informationen der Immobilien Zeitung handelt es sich dabei um das Umschlagzentrum Großmarkt München GbR (UGM), das heute drei Hallen auf dem Gelände an die Händler vermietet. Die UGM soll die neue Großmarkthalle bauen und betreiben.

Die Stadt hatte vor zwei Jahren entschieden, dass sie die Markthalle nicht selber bauen, sondern an einen Investor vergeben will. Das Kommunalreferat bevorzugte allerdings die Vergabe an die UGM. Nun muss der Stadtrat in rund zwei Wochen entscheiden, ob diese Lösung zum Tragen kommt.

Die Stadt spare sich dadurch das europaweite Ausschreibungsverfahren und könne mehr Fläche für andere Nutzungen bereitstellen. Die UBM hatte in Aussicht gestellt, den Großmarkt auf einen kleineren Teil des Areals zu beschränken und damit Platz für Büros und Wohnungen zu schaffen.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!