Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 30.01.2019

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Wiesbaden: Capital Bay erwirbt Seniorenstift mit 261 Zimmern

Urheber: Curata-Seniorenstift Dr. Drexler, Wiesbaden GmbH
Das Dr. Drexler Seniorenstift versteht nicht zuletzt sein parkähnliches Gelände als Alleinstellungsmerkmal.

Urheber: Curata-Seniorenstift Dr. Drexler, Wiesbaden GmbH

Der Investment- und Vermögensverwalter Capital Bay erwirbt das Dr. Drexler Seniorenstift, Parkstraße 8-10 in Wiesbaden, von der Thamm-Gruppe (Darmstadt). Die 1969 als Kurklinik erbaute und 1996 von Thamm übernommene Einrichtung am Kurpark verfügt heute über 261 Zimmer. Diese verteilen sich auf einem 11.000 qm großen, parkähnlichen Grundstück auf vier Gebäude mit zusammen rund 14.000 qm vermietbarer Fläche. Den Kaufpreis geben die Beteiligten als "mittleren zweistelligen Millionenbetrag" an.

Nach dem Eigentümerwechsel geht der Betrieb des Hauses vom Unternehmen Dr. Drexler an die Curata-Gruppe über, mit der Capital Bay üblicherweise bei ihren Pflegeobjekten zusammenarbeitet. "Nach Frankfurt, Bad Soden, Ortenberg und Nidda ergänzt die Einrichtung in Wiesbaden unser regionales Cluster perfekt. In Wiesbaden besteht eine hohe Nachfrage nach Pflegeplätzen - die Stadt ist mit ihrer hohen Lebensqualität gerade bei älteren Menschen sehr beliebt", kommentiert George Salden, CEO von Capital Bay, die Erwerbung. Die Thamm-Gruppe wurde beim Verkauf von JLL beraten.

Transaktion: Wiesbaden, Parkstraße 8-10

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!