Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 28.01.2019

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    bulwiengesa
  • Personen:
    Felix Embacher
  • Immobilienart:
    Wohnen

Finnland für Wohninvestoren in Europa am attraktivsten

Das Analysehaus bulwiengesa hat 14 europäische Wohnungsmärkte nach ihrer "Investorenfreundlichkeit" für Vermieter untersucht. Der Vergleich der Kriterien Baukostenanstieg, Neubautätigkeit, Preiswachstum und Regulierungsgrad ergab einen Sieg für Finnland, gefolgt von Österreich und der Schweiz. Hier sei die Kombination aus Baukostenanstieg und Regulierungsgrad (gering) mit Neubautätigkeit und Mietanstieg (hoch) europaweit die beste. Auf den hintersten Plätzen liegen Dänemark (14) und Spanien (13). Deutschland folgt auf Rang 11 zwischen Italien (12) und Frankreich (10). "Aus Renditegesichtspunkten lohnt sich der Kauf von Mietwohnungen in allen sieben deutschen A-Städten im europäischen Vergleich eher nicht", resümierte dazu Felix Embacher, Bereichsleiter bei bulwiengesa, auf einer Kundenveranstaltung in Frankfurt. "Deutschland und Frankreich sind die am stärksten regulierten Wohnungsmärkte in Europa", so Embacher.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!