Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Anlagen | 28.01.2019

Von Robin Göckes

In diesem Artikel:

Patrizia legt weiteren Pflegeimmobilienfonds auf

Patrizia Immobilien legt einen dritten Fonds mit Pflegeimmobilien auf und hat bereits die ersten Investitionen getätigt. Für den Patrizia Social Care Fund III mit einem Zielvolumen von 300 Mio. Euro hat das Unternehmen zwei Projektentwicklungen in Nordrhein-Westfalen, genauer in Sundern und Westerkappeln, sowie eines im sächsischen Zwickau erworben. Insgesamt werden die drei Objekte nach ihrer Fertigstellung im Jahr 2020 über 128 Wohneinheiten und 196 Pflegeplätze verfügen. Betreiber werden die Unternehmen Kursana, QualiVita-Gruppe und Advita. Die Mietverträge haben Laufzeiten über 25 Jahre. Alle drei Anbieter sollen neben klassischen Pflegedienstleistungen auch betreutes Wohnen im Angebot haben. Alle drei Einrichtungen werden ausschließlich über Einzelzimmer verfügen.

Der neue Fonds plant 50% betreutes Wohnen ein und "sieht eine Beimischung in ausgewählten europäischen Ländern vor", sagt Jan-Hendrik Jessen, Head of Fund Management Operated Properties bei Patrizia. Schon jetzt verwaltet Patrizia mit den ersten beiden Social-Care-Fonds 56 Gesundheitsimmobilien im Wert von mehr als 900 Mio. Euro.

Transaktion: Sundern (Sauerland)
  • Transaktionsdatum:
    28.01.2019
  • Immobilienart:
    Senioren-/Pflegeimmobilien, Wohnen
  • Transaktionsart:
    Kauf
  • Volumen:
    3,00 Stück
  • Käufer:
    Patrizia Immobilien, Patrizia Social Care Fund III

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!