Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 25.01.2019

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Ladenmieten in Big Seven gesunken

Die Spitzenmiete für Läden in 1a-Lagen ist in den so genannten Big Seven (Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart) 2018 um 1,4% auf im Schnitt 303 Euro/qm gesunken. Das teilt der Maklerverbund DIP mit. Die Spitzenmieten in München, Köln und Stuttgart reduzierte sich jeweils um 10 Euro/qm, während die anderen vier Städte stagnierten. Die Spanne der Spitzenmieten reicht damit von 260 Euro/qm (Köln, Stuttgart) bis München (360 Euro/qm). Die Spitzenrenditen für Geschäftshäuser sind dagegen in den Big Seven noch einmal leicht gesunken und lagen in München 2018 bei 2,5% (2017: 2,6%).

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!