Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 25.01.2019

Von Katja Bühren

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Institut für Wirtschaftsforschung (ifo)
  • Immobilienart:
    Gewerbe allgemein

Stimmung auf dem Bau bricht zu Jahresbeginn ein

Die Stimmung auf Deutschlands Baustellen hat sich zu Jahresbeginn deutlich eingetrübt. Das hat der Geschäftsklimaindex des Münchner ifo-Instituts für das deutsche Bauhauptgewerbe ergeben. Demzufolge kam das Geschäftsklima, ein Mittelwert aus den Salden der Geschäftslage und -erwartungen, im Januar auf einen Wert von 20. Gegenüber Dezember 2018 (29,3) ist er um fast 10 Punkte gesunken. Damit erlebt die Stimmung im Bauhauptgewerbe erstmals seit langer Zeit einen deutlichen Dämpfer, so das ifo-Institut. Allerdings hat das Jahr 2018 ähnlich begonnen: Lag der Indexwert damals bei 17,6 und im Februar sogar nur bei 15,3, hat er sich bis zum Oktober auf den Spitzenwert des Jahres (32) hochgeschraubt.

Auch der Geschäftsklimaindex für das gesamte deutsche Gewerbe ist im Januar 2019 (99,1) gegenüber Dezember 2018 (101) gefallen - im Vergleich zum Baugewerbe allerdings nur leicht. Trotzdem erreichte er den niedrigsten Wert seit Februar 2016, so das ifo-Institut.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!