Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 16.01.2019

Von Peter Dietz

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Engel & Völkers
  • Personen:
    Christian Völkers, Florian Freytag-Gross
  • Immobilienart:
    Wohnen, Gewerbe allgemein

Engel & Völkers überspringt 700-Mio.-Euro-Hürde beim Umsatz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz
Engel & Völkers ist an 800 Standorten in der Welt vertreten - unter anderem in Lindau am Bodensee.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Der Fanchisemakler Engel & Völkers (E&V) hat 2018 den Markencourtageumsatz um fast ein Zehntel auf rund 728 Mio. Euro gesteigert. Die Gruppe investiert aber auch weiter in Standorte, die sie in Eigenregie betreibt.

"Der Umsatzrekord von über 700 Mio. Euro spiegelt den Erfolg unserer globalen Expansionsstrategie wider", sagt Christian Völkers, Gründer und Vorstandsvorsitzender von E&V. Die höchste Steigerung beim Erlös im Geschäftsbereich Residential erzielte das Unternehmen in Italien mit einem Plus von 22%. Der Grund dafür sei unter anderem die Eröffnung zahlreicher neuer Standorte gewesen.

Auch in Nordamerika setzte E&V seinen Expansionskurs fort und erhöhte den Umsatz um mehr als ein Fünftel. In der DACH-Region steigerte das Unternehmen den Courtageumsatz um etwa 10% gegenüber dem Vorjahr. Spanien und Portugal verzeichneten ein Wachstum von rund 4%.

Leichtes Wachstum bei Gewerbeimmobilien

Im Bereich Commercial legte E&V mit einem Plus von 3% leicht zu. Die Gruppe beziffert den Courtageumsatz in diesem Bereich mit 122 Mio. Euro. Das Ergebnis resultiere aus der hohen Nachfrage nach reinen Mehrfamilienhäusern sowie nach Mischobjekten mit gewerblichen Flächen, die rund drei Viertel des Umsatzes ausmachen.

Im laufenden Jahr werde E&V sein Wachstum an begehrten Immobilienstandorten fortführen, kündigt Völkers an. Mittlerweile sei das Unternehmen an mehr als 800 Standorten auf vier Kontinenten präsent und beschäftige rund 11.000 Personen unter der Marke. "Wir wollen dieses Jahr das Franchisegeschäft und die Market Center weiter stärken", sagt Völkers.

Im Januar hatte E&V die EuV Residential Lizenzholding übernommen. Unter der Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Florian Freytag-Gross war EuV Residential Lizenzholding seit 2014 einer der größten Lizenznehmer von Engel & Völkers. Dazu zählen 26 Wohnimmobilienshops, vier Gewerbebüros sowie die Masterlizenz für Nordrhein-Westfalen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!