Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 14.01.2019

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:

BayernLB verbucht starkes Kreditwachstum

Die BayernLB hat im vergangenen Jahr im Immobilienkreditgeschäft deutlich zugelegt. Das Neugeschäft stieg um rund 10% auf 5,5 Mrd. Euro (Vorjahr: 5 Mrd. Euro; jeweils ohne Prolongationen). Etwas mehr als ein Drittel des Volumens steuerten die Auslandsaktivitäten der Landesbank bei, u.a. in den USA, wo die BayernLB im letzten Jahr das Neugeschäft nach längerer Abstinenz wieder aufgenommen und etwa 150 Mio. Euro Kredite vergeben hat. Aktuell besteht das New Yorker Büro aus sieben Mitarbeitern, perspektivisch könnte die Belegschaft je nach Marktentwicklung weiter ausgebaut werden, heißt es aus der Münchner Zentrale.

Kräftig ausgebaut haben die Bayern den Kreditbestand: Zum Jahresende 2018 standen gewerbliche Immobilienfinanzierungen im Umfang von 21 Mrd. Euro in der Bilanz der Bank, ein Jahr zuvor waren es 18,4 Mrd. Euro gewesen. Mit dem Zuwachs befindet sich die Landesbank nach den Worten von Bernd Meyer, Leiter Immobilienfinanzierung, im Plan. Im Oktober 2017 kündigte Meyer ein Bestandswachstum bis 2022 von insgesamt 10 Mrd. auf 28 Mrd. Euro an.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!