Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Finanzen | 10.01.2019

Von Daniel Rohrig

In diesem Artikel:

Deutsche Bank rechnet mit steigenden Hypothekenzinsen

Die Deutsche Bank geht für das laufende Jahr in ihrem Deutschland-Monitor von einem Anstieg der fünf bis zehnjährigen Hypothekenzinsen von 1,8% auf 2,2% aus. Darüber hinaus rechnen die Researcher des Kreditinstituts abermals mit einem kräftigeren Anstieg der Wohn- und Büroimmobilienpreise im Vergleich zur allgemein für 2019 erwarteten Inflationsrate von 1,7%.

Die hohe Nachfrage nach Wohnungen und Büros bleibe angesichts der sehr guten Arbeitsmarktlage und der anhaltenden Zuwanderung bestehen, heißt es in dem Bericht. Auch werde eine schnelle Ausweitung der Fertigstellungen aufgrund des "fehlenden Baulands und dem an Bedeutung gewinnenden Fachkräftemangels" ausbleiben.

Insgesamt sieht die Deutsche Bank für 2019 ein Wirtschaftswachstum von 1,3% gegenüber 1,6% im vergangenen Jahr.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!