Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 09.01.2019

Von Ulrich Schüppler

In diesem Artikel:

Schuhpark Fascies saniert sich in Eigenverwaltung

Der Filialist Schuhpark Fascies aus dem nordrhein-westfälischen Warendorf hat beim Amtsgericht Münster einen Antrag auf Eröffnung des Eigenverwaltungsverfahrens gestellt, dem das Gericht entsprochen hat. Als Grund nannte das Unternehmen die schwierige Markt- und Wettbewerbssituation, vor allem verursacht durch die Onlinekonkurrenz. Zudem habe der heiße Sommer 2018 zu Umsatzeinbußen geführt. Begleitet wird die Sanierung von Georg Bernsau und Andreas Pantlen von der Kanzlei Bernsau Brockdorff. Sie treten in die Geschäftsführung ein und übernehmen die operative Restrukturierung. Als vorläufigen Sachwalter setzte das Gericht den Münsteraner Rechtsanwalt Stephan Michels ein. Schuhpark Fascies betreibt insgesamt 89 Filialen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein. In Bielefeld, Detmold, Münster und Warendorf befinden sich Flagshipstores.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!