Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 09.01.2019

Von Jutta Ochs

In diesem Artikel:
  • Personen:
    Horst Seehofer
  • Immobilienart:
    Wohnen

CSU will die Sonder-AfA für energetische Sanierung

In den Beschlüssen nach ihrer Winterklausur in Seeon hat die CSU auch einen "nationalen Kraftakt mit einer Gesamtstrategie Wohnen" verlangt. Darin enthalten ist eine Forderung, die die Große Koalition bislang auf Eis gelegt hat: die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. "Wir wollen mit einer Sonderabschreibung für energetische Sanierungsmaßnahmen Anreize schaffen, um schneller zu einem klimafreundlicheren Gebäudebestand in Deutschland zu kommen", teilt die CSU mit. Aktuell wird in Berlin an der Sonder-AfA für bezahlbaren Wohnungsbau gearbeitet, die aber noch nicht den Bundesrat passiert hat. Ob danach noch Geld übrig ist, um auch die Sanierung steuerlich zu fördern, blieb bislang offen.

Im übrigen bekräftigt die CSU in ihrem Beschluss die bisherige Strategie von Bundesinnenminister Horst Seehofer, zuständig für Bauen und Wohnen, und dem übrigen Kabinett, um Wohnungsbau zu fördern und zu beschleunigen. Unter anderem durch die weitere Förderung des sozialen Wohnungsbaus, der Mobilisierung von Bauland, Typenbaugenehmigungen und die Digitalisierung des Bauprozesses. Seehofer hat sich für die Baumesse (BAU 2019) am 14. Januar in München angekündigt, um dort über das "Bauen von morgen" zu sprechen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!