Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 08.01.2019

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

2018 wurden weltweit weniger Immobilienfonds platziert

Die globale Private-Equity-Branche hat 2018 weniger Geld eingesammelt als 2017, gleichzeitig erhöhte sich die Konzentration von Kapital bei den größten Managementfirmen. Das zeigt eine Analyse des Informationsdienstleisters Preqin anhand vorläufiger Platzierungszahlen.

Die Analysten begründen das mit der Furcht der Investoren vor einem kommenden Marktabschwung, in dem man die großen Anbieter als vertrauenswürdiger einschätzt. Im Teilsegment Immobilien wurden weltweit 298 Fonds mit einem Eigenkapital von 118 Mrd. USD geschlossen. 2017 waren es 406 Fonds mit 132 Mrd. USD. Obwohl die Anleger auch im Immobilienbereich mittelfristig mit einer Korrektur rechnen, steckten sie ihr Geld dennoch am liebsten in die risikoreicheren Strategien Value-add und opportunistisch. Auf Value-add-Fonds entfielen dabei 36 Mrd. USD Eigenkapital, auf opportunistische 43 Mrd. USD.

Zum Vergleich: Core- und Core-plus-Fonds sammelten 2018 nur 6,1 Mrd. USD ein. 2017 vertrauten Anleger diesen sicherheitsorientierten Strategien noch 15 Mrd. USD an. Stark behaupten konnten sich die Kreditfonds, die 26 Mrd. USD an Eigenkapitalzusagen verbuchten.

Wie Preqin weiter herausfand, dauerte es bei den Immobilienfonds zwar recht lange bis zur Vollplatzierung, nämlich durchschnittlich 18 Monate, doch gelang es 45% der Vehikel, am Ende mehr Kapital einzusammeln als geplant. Das ist die höchste Quote der Preqin-Statistik seit fünf Jahren.

2019 besitzt das Potenzial ein besserer Immobilienfondsjahrgang zu werden. Zum Jahresanfang waren deutlich mehr Immobilienfonds in der Platzierung als Anfang des vergangenen Jahres, nämlich 674 Vehikel mit Eigenkapitalziel 250 Mrd. USD. Vor einem Jahr hatte das Zielvolumen aller neu aufgelegten Fonds 191 Mrd. USD betragen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!