Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 02.01.2019

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Hochhausträume für Ludwigshafener Metropol-Baustelle

Quelle: Immobilien Zeitung. Urheber: Volker Thies
Auf der Brachfläche am Berliner Platz plant der Investor Günther Tetzner seit Jahren sein Projekt Metropol. Nun hat ein ortsansässiger Ingenieur einen ambitionierten Alternativvorschlag für die Bebauung vorgelegt und würde das Grundstück gerne kaufen.

Quelle: Immobilien Zeitung. Urheber: Volker Thies

Der Ingenieur Stefan Dolch hat zwischen den Jahren seine Vision für ein tortenähnliches Hochhaus am Berliner Platz in Ludwigshafen vorgestellt. Auf dem Grundstück will allerdings seit Jahren der Investor Günther Tetzner sein gemischt genutztes Projekt Metropol umsetzen.

"Als absolut realistisch" bezeichnete Dolch im Rhein-Neckar Fernsehen seine Idee für einen 105 m hohen Turm am Berliner Platz, der Raum für 305 Wohnungen sowie Büros und Veranstaltungsflächen bieten soll.

Hubschrauberlandeplatz und Dachterrasse

Der Entwurf basiere auf einem Konzept, das Dolch 2014 zu anderen Zwecken beim BASF-Konzern eingereicht hat. Statt mit den damals vorgesehenen großen Schrauben will er die Krone des über eine Dachterrasse und einen Hubschrauberlandeplatz verfügenden Hochhauses nun mit kerzenförmigen Gebilden verzieren, sodass das runde Gebäude insgesamt an eine Torte erinnert. Hintergrund ist, dass das mittlerweile abgerissene ehemalige Kaufhof-Warenhaus auf dem Areal von den Ludwigshafenern Tortenschachtel genannt wurde.

Für die Finanzierung will Dolch eine Stiftung gründen. Tetzner habe er um Angebote für einen Verkauf oder die Nutzungsüberlassung des Grundstücks gebeten. Allerdings arbeitet der jetzige Eigentümer weiterhin an der Umsetzung seines eigenen 41.000 qm großen und rund 100 Mio. Euro teuren Vorhabens Metropol, das sich in der Vergangenheit mehrfach verzögerte.

Mietverträge für das Metropol

Im Dezember 2018 präsentierte Tetzner der Stadt den Co-Investor te management aus München und legte ihr mit den Unternehmen Ninety Nine Hotel und Backfactory abgeschlossene Mietverträge vor. Für den laufenden Monat erwartet Ludwigshafen von Tetzner weitere Details. Zudem muss er nach der Vorgabe der Stadt sein Projekt bis zum Jahr 2022 abschließen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!