Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Anlagen | 28.12.2018

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Scope Analysis, Union Investment, Deka Immobilien
  • Finanzprodukte:
    UniImmo Deutschland, WestInvest TargetSelect Hotels, WestInvest InterSelect, Deka-Immobilien Europa, WestInvest TargetSelect Logistics, WestInvest TargetSelect Shopping, HausInvest

Scope findet die nachhaltigsten offenen Fonds

Die 14 offenen Immobilien-Publikumsfonds (davon stehen fünf nur Großanlegern offen) verfügen über deutlich mehr Objekte mit Nachhaltigkeitszertifikat als vor fünf Jahren. Das zeigt der Vergleich, den die Ratingagentur Scope für die Bestände der Fonds per 31. Dezember 2013 und 31. Dezember 2017 erhob. Auch im internen Scope-Ranking haben sich mehr Fonds verbessert als verschlechtert.

Nachhaltigster offener Fonds aktuell ist demnach der Deka ImmobilienEuropa mit einer 83%igen Quote an zertifizierten Gebäuden, gefolgt vom WestInvest InterSelect (78%). Beide Produkte liegen zusammen mit vielen anderen Fonds aus den Häusern Deka und Union Investment deutlich über dem Durchschnittswert für alle 14 Fonds (50%).

Die mit Abstand geringsten Zertifizierungsquoten weisen der hausInvest (18,6%) und der WestInvest TagetSelect Shopping (12%) auf. Häufigstes Zertifizierungssiegel in den Fonds ist das britische Breeam, gefolgt vom US-Standard Leed. Als Grund für die insgesamt gestiegenen Quoten nennt Scope die Einkaufspolitik der vergangenen Jahre. Es wurden viele teure Häuser in international bedeutenden Metropolen erworben - die verfügen häufig über Nachhaltigkeitssiegel. Bezogen auf den Verkehrswert liegt der Zertifizierungsanteil denn auch bereits bei 60%.

Auch bei Scope schlechte Note für hausInvest

Scope erstellt zusätzlich auch ein eigenes Nachhaltigkeitsranking, das auf einem selbst entwickelten Scoringsystem beruht. Begründung: Auch Objekte ohne "grünes Siegel" können nachhaltig sein, umgekehrt ist nicht jede Zertifizierung sinnvoll, da sie den Anleger Rendite kostet.

In diesem Ranking führt ebenfalls der Deka Immobilien Europa, in den Folgerängen gibt es aber Bewegung. Den zweitbesten Platz belegt hier der UniImmo Deutschland, außerdem steht der WestInvest-Shoppingfonds etwas besser da, der nach Zertifizierungsquote zweitplatzierte InterSelect ist nur noch Mittelfeld.

Die Schlusslichter im Scope-Nachhaltigkeitsscore sind die Westinvest-Fonds für Hotel und Logistik, die beide nur Großanlegern offenstehen, und - hier kein Unterschied zum Zertifizierungs-Ranking - der Publikumsfonds hausInvest.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!