Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 21.12.2018

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

GEG erwirbt das Frankfurter Bürohochhaus Eurotheum

Quelle: Commerz Real
Das Eurotheum (l.) ist voll vermietet.

Quelle: Commerz Real

Die GEG German Estate Group hat den 110 m hohen Frankfurter Büroturm Eurotheum von Commerz Real erworben. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei 250 Mio. Euro. Der Verkehrswert der Immobilie beträgt knapp 200 Mio. Euro.

Die Jahresendrallye am Frankfurter Investmentmarkt läuft auf vollen Touren. Nach dem Trianon und dem Turmcenter wechselt nun mit dem Eurotheum das nächste Bürohochhaus den Eigentümer. Das 31-stöckige Gebäude an der Neuen Mainzer Straße 66-68, das auch ein Innside-Hotel und eine öffentliche Bar beinhaltet, verfügt über rund 23.000 qm Mietfläche. Von 1997 bis 1999 errichtet, gehörte es bislang dem offenen Fonds hausInvest von Commerz Real.

Das Eurotheum diente zunächst der Europäischen Zentralbank als Sitz und wurde nach deren Auszug im Jahr 2015 auf ein Mehrmieterkonzept umgerüstet. Inzwischen ist die Immobilie wieder voll vermietet. Zu den 17 Mietern zählen die Commerzbank, Visa, Scope und Mindspace.

GEG baut ihren Bestand an Frankfurter Landmark-Immobilien aus

Nun gehört das Hochhaus der GEG: "Damit sind wir jetzt in neun spektakuläre Landmark-Gebäude in Frankfurt, vor allem im Bankenviertel investiert", zählt Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der Investmentplattform, auf. Zu den Bestandsimmobilien und Projekten des Unternehmens zählen u.a. das Japan Center, der IBC Campus, der Global Tower, der Riverpark Tower und das MainTor-Quartier.

Das Gesamtinvestitionsvolumen für die aktuelle Transaktion beziffert GEG auf 250 Mio. Euro. Der Verkehrswert liegt nach Angaben von Commerz Real bei 199,8 Mio. Euro. BNPPRE und CBRE vermittelten den Kauf. Hengeler Müller steuerte für GEG und Freshfields für Commerz Real die rechtliche Beratung bei.

Transaktion: Frankfurt am Main, Neue Mainzer Straße 66

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!