Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 20.12.2018

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Münchner Oskar geht an Swiss Life und Universal

Das Bürogebäude Oskar am Oskar-von-Miller-Ring 20 ist vom Markt. Die Immobilien Zeitung berichtete im Oktober, dass der US-amerikanische Investmentmanager Hines für das rund 26.000 qm große Objekt einen Käufer sucht. Nun haben Swiss Life Asset Managers und Universal-Investment das Büroquartier erworben. Als Investor hinter Universal-Investment steht ein Fonds der Bayerischen Versorgungskammer, Swiss Life Asset Managers erwirbt die Immobilie für einen Fonds von Swiss Life Deutschland.

Der Gebäudekomplex mit sechs Ober- und drei Untergeschossen am Altstadtring diente bis Ende 2017 als Hauptsitz von Siemens. Danach baute Hines das Gebäude zu einem Multi-Tenant-Objekt um. Mieter sind das Verlagshaus Condé Nast, der Coworkinganbieter WeWork und Amazon Web Services. Corpus Sireo Real Estate wird künftig für das Asset-Management zuständig sein.

Hines hatte die Immobilie 2013 zusammen mit der staatlichen südkoreanischen Pensionskasse National Pension Service (NPS) für rund 150 Mio. Euro erworben.

Transaktion: München, Oskar-von-Miller-Ring 20

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!