Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 14.12.2018

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:

Deka kauft Retail made in USA

Deka Immobilien hat dem offenen Immobilienfonds Deka-ImmobilienNordamerika einen Flachmann in den Korb gelegt. Das eingeschossige Fachmarktzentrum in New Jersey wurde 1992 gebaut und 2017 renoviert. Die 7.000 qm Handelsfläche sind komplett vermietet, und zwar an ein Schuh-Outlet, einen asiatischen Supermarkt und einen Tierbedarfshändler. Verkäufer sind Invesco und Advance Realty. Der Mitte Juli 2016 aufgelegte Fonds ist für reiche Privatleute gedacht und notiert in US-Dollar. Im Fokus sind Gewerbeobjekte in den USA, doch auch Immobilien in Kanada und Mexiko können unters Portfolio gemischt werden. Was Handelsimmobilien angeht, achten die Fondsmanager darauf, nur in "Regionen mit höherem Einkommen" zu kaufen und dabei "eine gewisse Unabhängigkeit vom Onlinehandel" zu wahren.

Transaktion: Paramus, New Jersey 17 60

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!