Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 14.12.2018

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp), Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
  • Immobilienart:
    Wohnen, Gewerbe allgemein

Immobilienfinanzierung wird zum risikolosen Geschäft

Der boomende deutsche Immobilienmarkt beschert den Banken historisch niedrige Verluste. Im Jahr 2017 betrug die Verlustrate für Immobilienkredite laut Erhebung der Finanzaufsicht BaFin gerade mal 0,02%, wenn die Sicherheiten aus Wohnimmobilien bestanden, und 0,03%, wenn es sich um gewerbliche Immobiliensicherheiten handelte. Noch geringer fielen die Verluste aus, wenn nur die Darlehensteile betrachtet werden, die bis zu 80% des Markt- bzw. Beleihungswerts bei Wohnimmobilien und bis zu 50% des Markts- bzw. 60% des Beleihungswerts bei Gewerbeimmobilien besichert waren. Hier lagen die Verlustraten bei jeweils 0,01%.

Die geringfügigen Verluste sind ein Indiz für die Stabilität des deutschen Immobilienmarkts und zugleich eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Banken Immobilienkredite mit weniger Eigenkapital unterlegen müssen. Um die sogenannte Privilegierung zu erhalten, müssen von der Bankenaufsicht vorgegebene Verlustobergrenzen eingehalten werden, die jährlich überprüft werden (sog. Hard Tests). Diese betragen 0,5% (Gesamtverluste aus Immobilienkreditgeschäft) bzw. 0,3%. Davon ist der deutsche Immobiliensektor weiter entfernt als in den Jahren zuvor. Im Jahr 2014 lagen die Verlustquoten bei Wohn- sowie Gewerbeimmobilienkrediten gleichermaßen bei 0,1% (Gesamtverluste aus Immobilienkreditgeschäft) bzw. 0,05%. Für den Verband deutscher Pfandbriefbanken ist das ein "sichtbarer Ausdruck dafür, dass zurzeit kein nennenswertes Risiko in der Immobilienfinanzierung in Deutschland steckt".

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!