Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 13.12.2018

Von Daniel Rohrig

In diesem Artikel:

Wüstenrot kauft Aachener Bausparkasse

Die Wüstenrot Bausparkasse hat einen Kaufvertrag über die Übernahme der Aachener Bausparkasse abgeschlossen. Wenn die Kartell- und Aufsichtsbehörden grünes Licht geben, kann das Geschäft über die Bühne gehen. Über den Kaufpreis machten beide Seiten allerdings keine Angaben. Durch die geplante Übernahme geht Wüstenrot mit den bisherigen Eigentümern, unter anderem Versicherungsunternehmen wie die Gothaer, die ARAG und die HUK Coburg, nach eigenen Angaben Kooperationen im Bauspar- und Baufinanzierungsbereich ein und wird deren exklusiver Geschäftspartner. Das jährliche Neugeschäftsvolumen liege für die Stuttgarter „im dreistelligen Millionenbereich“, wie es in einer Mitteilung heißt. Die Aachener Bausparkasse hat 300 Mitarbeiter und ist mit einem eigenen Außendienst und über Vertriebspartner im Markt präsent.

Ganz überraschend kommt die Übernahme für Marktbeobachter dabei nicht, gilt die Aachener Bausparkasse doch schon seit einiger Zeit als finanziell angeschlagen. Als sie beispielsweise Anfang 2017 diverse Alt-Bausparverträge bei ihren Kunden kündigte, teilte sie damals auf Anfrage der Immobilien Zeitung mit, dass sie sich in einem Umfang belastet sähen, der „sie trotz Reduzierung von Verwaltungskosten und Erweiterung des Neugeschäfts in ihrer wirtschaftlichen Handlungsfähigkeit massiv beeinträchtigt.“

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!