Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 11.12.2018

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Wiesbaden stellt Ralph Schüler wegen Vorwürfen frei

Der Wiesbadener Magistrat hat am heutigen Dienstag beschlossen, Ralph Schüler als Geschäftsführer der WVV Wiesbaden Holding, der GWI Gewerbeimmobilien und der Wiesbadener Jugendwerkstatt freizustellen. Diese Regelung gilt dem Magistratsbeschluss zufolge ab sofort, bis die Aufsichtsräte der jeweiligen Unternehmen die gegen ihn erhobenen Vorwürfe geklärt haben. Die konkreten Vorwürfe werden dabei nicht genannt. Die Freistellung geschieht laut einer Pressemitteilung der Stadt, um "weiteren Schaden für alle Beteiligten zu vermeiden".

Die WVV bündelt die wirtschaftlich selbstständigen Versorgungs-, Verkehrs- und Wohnungsbauunternehmen der Stadt. Bei Letzteren handelt es sich um die Gesellschaften GWW und GeWeGe. Zur GWI gehören u.a. das Unternehmen WiBau sowie mehrheitlich die SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!