Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Finanzen | 07.12.2018

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:

Refinanzierung von Squaire-CMBS wird erneut verbrieft

Die Bank of America Merrill Lynch refinanziert den von ihr vor dreieinhalb Jahren verbrieften Kredit für das Büro- und Hotelobjekt The Squaire am Frankfurter Flughafen mit einer weiteren Verbriefung. Wurden damals sogenannte Commercial Mortgage-Backed Securities (CMBS) von insgesamt 445 Mio. Euro über die Zweckgesellschaft Taurus 2015-2 DEU Limited an Investoren verkauft, sollen es nun 475 Mio. Euro werden. Emittent der aktuellen Verbriefung ist die Zweckgesellschaft Taurus 2018-3 DEU DAC. Im Unterschied zur ersten Verbriefung, der ein einziger Kredit zugrunde lag, setzt sich die Nachfolgerin aus zwei Krediten zusammen: einen für das Squaire (444,2 Mio. Euro) und einen für das dazugehörige Parkhaus (30,8 Mio. Euro). Die Fälligkeiten der beiden Kredite sind auf Februar 2024 datiert, die Rückzahlung der Verbriefung muss spätestens fünf Jahre später erfolgen.

Als Ratingagentur wurde Moody's bestimmt, Kreditservicer ist Situs Asset Management. Eigentümer des Squaire ist Blackstone. Laut einem Moody's-Bericht liegt der Marktwert des Squaire zum Stichtag 11. Oktober 2018 bei 698,6 Mio. Euro. Die Mieteinnahmen summieren sich auf brutto 44,3 Mio. Euro p.a., die Leerstandsquote liegt bei 7,22%.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!